Bei schönem, warmem Herbstwetter erwartet uns auf dem Meggisserhorn eine tolle Fernsicht. Wir fahren mit dem Auto bis „Hore“ und ersparen uns so den Aufstieg von der Gsässweid auf der Asphaltstrasse. Achtung: ab Gsässweid ist die Strasse gebührenpflichtig.

Von unserem Ausgangspunkt geht der Weg zunächst steil aufwärts. Bei kleinen Pausen unterwegs geniessen wir das Panorama ins Diemtigtal, unter anderem sehen wir den Meniggrund und das Niederhorn. Beim „Oberen Mechlistall“  machen wir eine erste Rast und geniessen die warme Herbstsonne und die Aussicht Richtung Gastlosen. Vor uns liegt nun einen Senke und der Blick auf das Meggisserhorn. Nach dem Durchqueren der Senke beginnt der Aufstieg zum Gipfel. Auf dem Grat treffen wir weitere Wanderer, die aus Frutigen hochgestiegen sind. Die Aussicht vom Gipfel ist grandios, der Aufstieg hat sich mehr als gelohnt. Nach einer ausgiebigen Pause steigen wir auf dem selben Weg die rund 700 Höhenmeter wieder zurück zum Ausgangspunkt. Im Restaurant „Gsässweid“ löschen wir an der Sonne und mit Blick auf einen goldig glänzenden Berg-Ahorn im Herbstkleid.

Unser Ausgangspunkt für unsere Wanderung: Hore
Blick zurück ins Diemtigtal
Aufstieg zum Oberen Mechlistall, im Hintergrund das Meggisserhorn
 
Zwischen Oberem Mechlistall und Aufstieg zum Gipfel
 
Aussicht vom Meggisserhorn
Aussicht vom Meggisserhorn
Aussicht vom Meggisserhorn
Aussicht vom Meggisserhorn
Aussicht vom Meggisserhorn
Bergahorn
Comments are closed.